Sprung zum Inhalt

Energieeffiziente Immobilien deutlich teurer

10.07.2024 – Energieeffiziente Immobilien erfreuen sich wachsender Beliebtheit, und das nicht nur in Großstädten wie Hamburg, sondern auch im Landkreis Limburg-Weilburg. Andreas Baum, Büroinhaber von RE/MAX Ihr Immobilienberater in Limburg, erläutert die aktuellen Entwicklungen und erklärt, warum ein Blick auf sanierungsbedürftige Häuser lohnenswert sein kann.

Hohe Nachfrage nach energieeffizienten Immobilien

Im Landkreis Limburg-Weilburg kosten Häuser der Energieklassen A oder B rund ein Drittel mehr als unsanierte Gebäude. Diese Preisentwicklung spiegelt sich auch in Hamburg wider, wo eine energetisch sanierte Wohnimmobilie im ersten Quartal durchschnittlich über 7.600 Euro pro Quadratmeter kostete, während unsanierte Immobilien mit Energieklassen zwischen E und H im Schnitt bei lediglich rund 5.100 Euro pro Quadratmeter lagen, wobei die Preise pro Quadratmeter im Kreis Limburg-Weilburg deutlich unter den Hamburger Preisen lagen.

Unterschiede zwischen Stadt und Umland

Dabei ist, nicht nur im Landkreis Limburg-Weilburg, der Preisunterschied auf dem Land zwischen Immobilien mit hoher und niedriger Energieklasse weniger stark ausgeprägt als in der Stadt.

Sanierungsfälle: Eine lohnende Investition

Trotz der höheren Kosten für energieeffiziente Immobilien rät Andreas Baum dazu, sanierungsbedürftige Häuser in Betracht zu ziehen. Denn durch gezielte Modernisierungen und energetische Sanierungen lassen sich unsanierte Gebäude in wertvolle Immobilien der Energieklasse A oder B verwandeln. Die frühzeitige Einkalkulierung von Fördermitteln ist hierbei das A und O. Vielen Kaufinteressenten sind die vielfältigen Fördermöglichkeiten oft nicht bekannt.

Energieeffizienzklassen im Überblick

Zu den Gebäuden der Energieeffizienzklasse A+ gehören unter anderem Passiv- und Nullenergiehäuser mit einem Energieverbrauch von weniger als 30 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. Unsanierte Immobilien der Klasse H benötigen hingegen mehr als 250 Kilowattstunden Energie pro Quadratmeter und Jahr. Diese Unterschiede haben nicht nur Einfluss auf den Wert der Immobilie, sondern auch auf die laufenden Energiekosten.

Fördermöglichkeiten und finanzielle Unterstützung

Andreas Baum betont, dass zahlreiche Fördermöglichkeiten für energetische Sanierungen zur Verfügung stehen. Staatliche Zuschüsse und zinsgünstige Kredite können die Investition in Sanierungsmaßnahmen deutlich attraktiver machen. Käufer sollten sich umfassend informieren und die verschiedenen Förderprogramme nutzen, um die Sanierungskosten zu reduzieren und langfristig zu profitieren.

Fazit: Chancen für Käufer und Investoren

Energieeffiziente Häuser im Landkreis Limburg-Weilburg sind eine wertstabile und umweltfreundliche Investition. Doch auch unsanierte Gebäude bieten durch gezielte Sanierungsmaßnahmen großes Potenzial. Andreas Baum von RE/MAX in Limburg empfiehlt, beide Optionen sorgfältig zu prüfen und die individuellen Vorteile abzuwägen. Mit der richtigen Beratung und den passenden Fördermitteln lässt sich aus jedem Sanierungsfall eine wertvolle Immobilie machen.

Kontaktieren Sie Andreas Baum für eine persönliche Beratung

Andreas Baum und sein Team von RE/MAX in Limburg stehen Ihnen bei allen Fragen rund um den Immobilienkauf und energetische Sanierungen zur Seite. Lassen Sie sich von einem Experten beraten und finden Sie die perfekte Immobilie, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen entspricht.

Wenden Sie sich an die Immobilienmakler von RE/MAX in Limburg, Telefon: 06431/4957820, E-Mail: andreas.baum@remax.de. Oder vereinbaren Sie einen Telefontermin unter https://remax-limburg.immowissen.org/telefonische-beratung.

Wir sind für Sie da!

Ihr Immobilienmakler in Limburg an der Lahn

Andreas Baum
Telefon: +49 6431 4957820
E-Mail: andreas.baum@remax.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

    Einwilligung Datenschutz*

    Datenschutzerklärung*

    Hinweise

    In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

    Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

    Quelle: dpa, sueddeutsche.de
    Foto: @Yip auf Pixabay